Home TD-Tracker Anleitung – Anlegen eines Werbemittels für Affiliate Netzwerk oder Google-Adwords

TD-Tracker Anleitung – Anlegen eines Werbemittels für Affiliate Netzwerk oder Google-Adwords

Anlegen eines Werbemittels und eines Deeplinks für Google oder ein Netzwerk

Melden Sie sich hier mit dem Konto des Kampagnenmanagers an. Andere Rollen verfügen nicht über entsprechende administrative Rechte.

Werbemittel anlegen

Gehen Sie in der Menüzeile auf „Werbemittel“ und dann auf „Anlegen“ (siehe Abbildung).

td-tracker-dashboard

Auf der Zielseite werden die Deeplinks für Texte und Bilder angelegt.

neues-werbemittel-anlegen

Werbemittel-ID“: Die eindeutige Identifikationsnummer für das neu angelegte Werbemittel. Dieser Wert wird automatisch erzeugt und kann nicht verändert werden.

Ziel ULR“: Der Link auf die Webseite, wohin die Werbung geschaltet werden soll.

Bildquelle ODER Link-Text“: Die URL der Bildquelle ODEER der Text für den Link.

Alt-Attribut (falls Bild_link)“: Der alternative Text für den jeweiligen Linktyp (alt).

Title-Attribut für den Link“: Der Titel-Text für den Link

Netzwerk“: Die Zuweisung des neuen Wwrbemittels zu einem der aufgeführten Netzwerke.

Kommentar“: Meomofeld für eigene Notizen

Auf der nächsten Seite sind alle Informationen für das Werbemittel dargestellt. Diese Seite lässt sich aus der Liste der Werbemittel jederzeit aufrufen, bearbeiten oder duplizieren.

Tracking-code-adwords-affiliate-netzwerke

Tracking-Code“:  Kompletter HTML-Code für die Einbindung in eine Webseite.

Vorschau“: Darstellung des Werbemittels, wie er auf der Webseite sichtbar wäre. Mit einem Klick darauf können Sie die Funktion testen und werden auf die „Ziel URL“ umgeleitet.

Ziel URL“: Der hinterlegte Link, die Zielwebseite die mit dem neuen Werbemittel aufgerufen werden soll.

Achtung: Für den Link zur Einbindung in Google-Adwords, ComissionJunction, zanox etc. nur den Code zwischen „<a href=http://“ ………………….und………………  „“ Title=““>‘Ihr Linktext‘</a>“ verwenden (die Link-URL)

Im abgebildeten Beispiel wäre das:

 „tdtracker.com/logger.lasso?track=86846…..&shop_id=b…z&network=google“ title=“

 Diesen Code können Sie in Affiliate-Netzwerken, bei Google-Adwords, Kunden oder Publishern zur Verfügung stellen.

Wie trackt TD-Tracker?

Zum besseren Verständnis des Vorgangs hier die einzelnen Tracking-Schritte

 Tracking mit Affiliate-Netzwerken

  1. Ein Publisher veröffentlicht auf seiner Webseite Ihren Werbemittel-Link aus dem Affiliate-Netzwerk.
  2. Ein Besucher klickt auf Ihr Werbemittel.
  3. Der Klick geht im Affiliate-Netzwerk ein, wird dort getrackt und dann an den TD-Tracker-Link weiter gegeben.
  4. TD-Tracker speichert alle verfügbaren Daten und leitet den Link an die definierte Zielseite weiter.
  5. Der Besucher kauft etwas und erreicht die „Vielen-Dank-Seite“ mit dem Zählpixel.
  6. Der Zählpixel meldet TD-Tracker den erfolgreichen Verkauf mit allen entsprechenden Daten.

Tracking mit Google-Adwords

  1. Google schaltet ihre Werbung Ihren Werbemittel-Link aus TD-Tracker.
  2. Ein Besucher klickt auf Ihre Google-Anzeige.
  3. Den Klick leitet Google an den TD-Tracker-Link .
  4. TD-Tracker speichert alle verfügbaren Daten und leitet den Link an die definierte Zielseite weiter.
  5. Der Besucher kauft etwas und erreicht die „Vielen-Dank-Seite“ mit dem Zählpixel.
  6. Der Zählpixel meldet TD-Tracker den erfolgreichen Verkauf mit allen entsprechenden Daten.

Achtung!

Falls die Bestätigungsseite auf einem SSL-gesicherten Server liegt, muss der Code, zur Vermeidung eines Warnhinweises mit https eingebunden werden.

  • Werbemittel in TD-Tracker anlegen.
    Speichern Sie die neuen Tracking-Links bei den Werbemitteln ihrer Netzwerke.
    Pro Netzwerk immer ein neues Werbemittel mit einem eigenen Code anlegen.
    !!!!Niemals den identischen Code für mehrere Netzwerke verwenden!!!!

Jetzt wertet TD-Tracker aus, wem diese Conversion (Lead/Sale) zuzuordnen ist. Jede Conversion wird grundsätzlich dem letzten Cookie zugeordnet: „Last cookie counts“. Die doppelte Vergütung einer Conversion ist so ausgeschlossen.

Beispiel: Ein Cookie wird für einen zanox-Publisher gesetzt war. Der Besucher kam zuletzt jedoch über Ihr Adwords-Werbemittel, um den Kauf abzuschließen. Die Conversion wird hier Google zugeordnet und nicht dem zanox-Publisher.

Ohne TD-Tracker würde die Conversion dem zanox-Publisher zugeordnet werden. Ist der Publisher in weiteren Netzwerken auf Ihre Werbemittel angelegt, würde der Conversion-Anspruch von JEDEM Netzwerk beansprucht werden.

Weitere „graue“ und „schwarze“ Techniken lassen sich so automatisch verhindern.

Über die Cookie-Laufzeit speichert TD-Tracker alle Daten. So ist es möglich, regelmäßig nach bestimmten Verhaltensmustern zu suchen und mögliche Betrugsversuche durch Publisher offenzulegen. Besonders sensibel reagiert TD-Tracker beispielsweise auf das beliebte Cookie-Dropping, bei dem ein „pay per View“ als mögliche Conversion getrackt werden würde.

Beweismittel können in Konflikten zur Verfügung gestellt werden.

Ein weiterer Service ist die forensische Analyse im Verdachtsfall oder per Auftrag. Erfahrene Log-File Analysten nutzen moderne Datenbanktechnologien in „Handarbeit“ und identifizieren verdächtiges Verhalten.

Weitere Informationen

Zählpixel anlegen
Anleitung: Anlegen eines Zählpixels auf der „Vielen Dank-Seite“

 

 

Für weitere Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Mühlberg, Tel: 030- 3472 70 10.